Dresden-Seidnitz

 

 

Allgemeine Informationen:

 

 

1. Rennbahn:

 

Galopprennbahn Dresden-Seidnitz

 

 

2. Rennverein:

 

Dresdner Rennverein 1890 e.V.
Oskar-Röder-Straße 1
01237 Dresden

 

Telefon: 0351 - 21 10 40

Fax: 0351 - 21 10 419

E-Mail: info@drv1890.de

Internet: www.drv.1890.de

 

 

3. Ansprechpartner:

 

Cathleen Bielefeld

Telefon: 0351 - 21 10 416

E-Mail: info@drv1890.de

 

 

4. Eintrittspreise:

  • normal: 8,00 EUR

  • ermäßigt: 6,00 EUR
  • Ermäßigung gilt auch für Menschen mit Schwerbehinderung, Ausweis

  • Begleitperson hat keinen freien Eintritt

 

5. Sonstiges:

  • Hunde erlaubt, Leinenpflicht

  • Boden für die Rennpferde: Gras

 

6. Aktuellen Renntermine:

 

Aktuellen Renntermine finden Sie im Internet unter www.drv.1890.de

 

 

 

Informationen für Besucher mit Behinderung:

 


Spezielle Informationen für Menschen mit Behinderung zur Pferderennbahn in Dresden:

 

  • Behindertenparkplätze vorhanden: nein

    • Parken jedoch direkt an der Rennbahn möglich
  • gibt es einen Mobilitätsservice für Menschen mit Behinderung bei Anreise mit dem Bus, Bahn oder Straßenbahn: ja
  • gibt es ein Blindenleitsystem vor der Rennbahn: nein
  • gibt es ein Blindenleitssystem auf der Rennbahn: nein
  • ist die Rennbahn barrierefrei erreichbar: ja
  • ist die Tribüne barrierefrei erreichbar: nein
  • ist der Führring barrierefrei erreichbar: ja
  • ist der Bereich der Siegerehrung barrierefrei erreichbar: ja
  • ist der Bereich für Wetten barrierefrei erreichbar: ja
  • ist der Bereich der Gastronomie barrierefrei erreichbar: ja
  • gibt es spezielle Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer: nein
  • Behinderten-WC vorhanden: ja
    • Anzahl: 1
    • Lage: Links neben der Waage (Toilette befindet sich bei den Herren)
    • EURO-Behinderten-WC-Schlüssel erforderlich: nein
  • Beschaffenheit der Zuschauerbereiche:

    • Gras
    • Pflaster
    • teilweise betoniert (Gastronnomiebereich, Waage, Führring)
  • Eintrittspreise für Menschen mit Behinderung:

    • Eintrittspreis ermäßigt: 6,00 EUR

    • Ermäßigung gilt auch für Menschen mit Schwerbehinderung, Ausweis

    • Begleitperson hat keinen freien Eintritt

 

 

 

Anfahrt:

 

1. Anfahrt mit Bus und Bahn:

 

Buslinie: 65 und 87

Haltestelle: Pferderennbahn

Haltestelle ist barrierefrei

Fußweg - direkt an der Rennbahn

 

oder

 

Buslinie: 64, 65 und 87

Haltestelle: Bahnhof Rieck

Haltestelle bzw. Bahnhof Rieck ist barrierefrei (Aufzug)

Fußweg ca. 5 min zur Pferderennbahn

 

oder

S-Bahn: Linie S 1/S 2

Haltestelle: Bahnhof Rieck

Haltestelle bzw. Bahnhof Rieck ist barrierefrei (Aufzug)

Fußweg ca. 5 min zur Pferderennbahn

 

 

Mobilätsservice für Menschen mit Behinderung:

 

Begleitservice der Dresdner Verkehrsbetriebe

Inforamtionen im Internet unter: https:www.dvb.de/de-de/service/begleitservice

Kosten: 3,00 EUR pro Auftrag

Telefon: 0351 - 85 72 605

 

 

 

2. Anfahrt mit dem Auto:

 

Von der A4 kommend am Dreieck Dresden West auf die A17 Richtung Pirna. Auf der

A17 bis zur Ausfahrt Dresden Prohlis, weiter in Richtung Prohlis. B172 überqueren – bis Ende Langer Weg, dann links auf Mügelnerstraße abbiegen. Über Ampel auf die Reicker Straße und an 3. Ampel rechts auf die Lohrmannstr bis Ende rechts in die Oskar-Röder-Straße.

 

 

3. Karte Google Maps:

 

 

Kurze Beschreibung Rennbahn Dresden-Seidnitz:

 

 

Die Galopprennbahn “auf den Seidnitzer Fluren“ …


… wurde vom Dresdner Reiterheim 1890/91) errichtet, 1893 vom Dresdener Rennverein 1890 e.V. gekauft und im Verlaufe der Jahrzehnte erweitert und ausgebaut.


Das Areal der Galopprennbahn Dresden-Seidnitz umfasst heute etwa 43 ha und ist ein Flächendenkmal. Die historisch wertvolle Haupttribüne bietet etwa 1000 Besuchern ausgezeichnete Sicht auf die Wettkampfstätte der Pferde.


Die Galopprennbahn Dresden-Seidnitz besitzt hohe kultur- und ortsgeschichtliche Bedeutung. Die vom Dresdener Rennverein 1890 e.V. organisierten Renntage gehören zu den Fixterminen im Sport- und Kulturkalender der Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen und ziehen stets tausende Galoppsportfreunde in ihren Bann.